Liebe Gäste unserer geplanten Premiere am kommenden Freitag, wie wir vor Kurzem erfahren haben, ist am Freitag unserer geplanten Premiere (8. Juli) auf dem Nachbargrundstück, das nur durch eine Hecke von der Bühne über Stuttgart getrennt ist, eine Gartenparty geplant. Jackpot! Da die Party nebenan zu einem schlechteren akustischen Verständnis der gesprochenen Texte unserer Schauspieler führen könnte, möchten wir die

Der Sommer kommt, die Termine für unser diesjähriges Spektakel rücken näher, die Proben laufen in die heiße Phase: höchste Zeit also für alle wichtigen Infos! Das Stück Caligula, der bisher mehr an Kunst und Dichtung als am Herrschen interessiert ist, zieht sich beim Tod seiner Schwester ins Exil zurück. Der Senat, dem ein marionettenhaft lenkbarer Kaiser durchaus nicht ungelegen

Die neue Theatersaison hat begonnen! Diesmal reisen wir ins alte Rom: Caligula, der gleichermaßen verspielte und tyrannische Kaiser, erschafft ein Reich, indem das Unmögliche herrschen soll. Verrückt? Nein, das sicherlich nicht. Und doch unverständlich und höchst gefährlich für die Patrizier, die sich dem willkürlichen Kaiser ausgesetzt sehen. Alte Werte zu verändern, das ist ja schon allerhand! Aber die Freiheit,

Hallo miteinander! Wow, das war ein intensives Wochenende! Wir danken allen Besucher*innen, dass ihr unseren ersten Aufführungen so viel Aufmerksamkeit geschenkt habt. Es hat uns viel Spaß gemacht, besonders, dass so viel gelacht wurde und dass nach der Vorstellung viele da geblieben sind, um mit uns über das Stück, die Aussicht, Stellwände, Pyrotechnik, Schwerkraft und die Hits von Gloria

Jawohl, das Plakat ist fertig und wird in den nächsten Wochen den Stuttgarter Raum zieren. Und nicht nur das, es lädt dabei ganz nebenbei zu unseren sechs diesjährigen Aufführungen ein. Dreimal Open Air, dreimal Indoor, von ganz oben nach ganz unten. Reservieren könnt ihr superfix per Mail an uns, wir brauchen nur den oder die Namen, auf den ihr

Auch wenn das Gruppenfoto anderes vermuten lässt, war unser Probenwochenende im Himmelreich Blaubeuren ein voller Erfolg! Mit veganer Ernährung, brutalem Frühsport und jeder Menge guter Energie machten wir uns daran den ersten Teil der neuen Volles Rohr Theater Produktion anzugehen. Neben einer erneuten gemeinsamen Lesung des Textes (siehe unten) standen natürlich auch kräftezehrende Proben auf dem Plan. Das fantastische

Fast unbemerkt haben wir in unserem geheimen Labor an einem Werk gearbeitet, das nun gestern Abend der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde: SandwichEin Stück, geschrieben von Thomas Bissinger, gespielt von Volles Rohr Theater! Gemeinsam erweckten wir die epische Geschichte des schlechtesten Sandwichs aller Zeiten zum Leben und sorgten so für einen Programmpunkt auf der Weihnachtsfeier der Fakultät 2 (Bau und Umwelt) der Universität Stuttgart. Für